Fehlerursachen bei Vakuumhebern mit Gebläse, Seitenkanalverdichter

Arbeitsvakuum wird nicht erreicht (grüner Bereich auf Vakuummeter):

1. Transportgut zu stark luftdurchlässig:
   - Vakuumheber mit dichtem Transportgut prüfen evtl. war der Vakuumheber für ein anderes dichteres Transportgut konstruiert worden. Für diese Last ist der Vakuumheber nicht geeignet.

2. Saugplatten liegen nicht auf:
   - Saugplattenposition verändern.
 
3. Saugplattendichtung defekt:
   - Dichtung austauschen.
 
4. Kontrollvakuummeter defekt:
   - Vakuummeter austauschen.
 
5. Vakuumschlauch defekt. 
   - Schlauch austauschen.

6. Vakuumfilter verschmutzt
   - Vakuumfilter reinigen ggf. austauschen

Vakuumabfall während des Transportes:

1. Vakuumschlauch defekt
   - Schlauch austauschen.
   
2. Saugplattendichtung defekt:
   - Dichtung austauschen.
 
3. Last ungeeignet oder zu schwer:
   - Last absetzen und überprüfen, ob alle Saugplatten zugeschaltet sind.

Saugen/Lösen funktioniert nicht mehr

1. Reversierventil, Umsteuerventil defekt oder Spannungsversorgung zum Reversierventil beschädigt
   - Spannung am Reversierventil beim Betätigen beider Taster "Lösen" und beim Betätigen der Taste "Saugen" messen
   - Wenn keine Spannung am Reversierventil vorhanden => Kabel zum Reversierventil prüfen
   - Defekte Teile austauschen

Last neigt sich stark auf eine Seite

1. Last nicht im Schwerpunkt aufgenommen
   - Last neu aufnehmen

Hupe funktioniert nicht:

1. Hupe defekt
   - Hupe abklemmen und an aufgeladenem 9V-Akku direkt an die Adern der Hupe halten. rot (+), schwarz (-)

2. Leiterplatte defekt
   - Leiterplatte in Warneinrichtung austauschen

Sirene ertönt beim Einschalten des Vakuumhebers

1. Stromzuführung fehlerhaft - eine oder mehrere Phasen fehlen
   - Stromzuführung in Warneinrichtung von Elektrofachkraft prüfen lassen ggf. reparieren

2. Leiterplatte defekt - Auf der Leiterplatte ist eine Spannungsüberwachung integriert
   - Leiterplatte von Elektrofachkraft austauschen lassen

Vakuumgebläse, Seitenkanalverdichter läuft nicht:

1. Fehler Spannungsversorgung
   - Von Elektrofachkraft Spannung in der Warneinrichtung und im Klemmkasten des Gebläses messen lassen. Stromzuführung sicherstellen
   - Kabel auf Beschädigungen prüfen. Beschädigtes Kabel austauschen.
   - Hauptschalter in Warneinrichtung prüfen.

2. Motorschutzschalter hat ausgelöst
   - in Warneinrichtung prüfen ob Motorschutzschalter ausgelöst hat

3. Gebläse defekt
   - Vakuumheber ausstecken und am Lüfterrad prüfen, ob Motor sich drehen lässt
   - Von Elektrofachkraft Wicklung des Elektromotors prüfen lassen. ggf. Vakuumgebläse austauschen