Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Horizontal Bleche und Metallplatten bewegen leicht gemacht

Bleche und Metallplatten von A nach B zu transportieren erscheint auf den ersten Blick sehr einfach. Bei genauerem Hinsehen fällt aber schnell auf, das die menschlich handhabbaren Gewichte und Formate in der modernen Blech- und Metallverarbeitung eher den kleineren Anteil an Transportgütern ausmacht. Oft sind es Bleche mit Maßen über 2 x 2 m oder mit mehr als 30 kg Gewicht, die von Paletten in Lagerregale oder auf Maschinen befördert werden müssen. Solche Dimensionen sind dann nicht mehr mit dem Arbeitsschutz für Mitarbeiter, noch mit der gewünschten Produktivität vereinbar. Doch gerade diese Fälle sind, selbst in Zeiten der integrierten Fertigung und automatisierten Produktion, noch immer die sprichwörtlich Schwersten. Wie also können Platten, Bleche und übergroße Metallzuschnitte horizontal richtig bewegt werden? Welche Grenzen kennt diese Handhabungstechnik?

Alles ist möglich mit Handhabungstechnik

Direkt geantwortet: Keine! Doch fangen wir vorne an:

Im Grunde scheint die Aufgabe leicht, Plattenmaterial wie Bleche oder Metallzuschnitte von einer auf eine andere Position umzusetzen. Aufgrund der heutigen Dimensionen dieser Transportgüter, sei es nun vor oder nach Produktion, ist ein manuelles Handling also ausgeschlossen. Schließlich will niemand sein Unternehmen, schon aus existenziellen Gründen, dauerhaft über Mitarbeiter wachsen lassen. Zudem ist der Transport von Metallplatten und Blechen auch ab 30 kg (für Männer) im beidhändigen Umsetzen schon aus Gesichtspunkten des Gesundheitsschutzes nicht "tragbar". Neben dieser physischen Grenze von Mitarbeitern steht der Faktor der Produktivität. Auch diese lässt sich nicht auf Dauer durch “Human Resource” skalieren und ist selbst bei kleinen Gewichten durch Ermüdung von Mitarbeitern nicht dauerhaft gleichförmig leistbar.

Geeignete Erweiterungen für die menschliche Leistungsfähigkeit sind nutzerzentrierte Systemlösungen mit Vakuum-Handhabungstechnik. Durch die "einfache" Erweiterung des Aktionsradius von Mitarbeitern mittels Vakuumheber können diese Bleche und Metallplatten bewegen. Vakuumheber für den horizontalen Plattentransport sind dabei die passgenaue Lösung für alle Anwendungen mit Blechen, Metallplatten und -zuschnitte für jede Größe, Formate oder Gewichte. Sobald es ausreichend große, nahezu ebene und angemessen texturierte Oberflächen an einem Werkstück gibt, können Vakuumhebegeräte für den horizontalen Plattentransport eingesetzt werden. Die Geräte dienen dabei als Halteeinheit an einem Kran oder Kettenzug und Vergrößern die motorischen Möglichkeiten von Mitarbeitern.

Geführt an Bedien- oder Multifunktionsgriff, elektromotorisch unterstützt oder per Fernbedienung gesteuert, lassen sich Vakuumheber für den waagerechten Transport für nahezu alle Gewichtsklassen, Formate oder Abmaße von Blechen oder Metallplatten konfigurieren. Konstruktiv betrachtet könnte man ab 10kg und Abmaßen von 50 x 50 x 0,2 cm mit einer geschlossenen Oberfläche bis ins unendliche heben. Praktisch unterscheiden marktübliche Vakuumheber in Anwendungsgerechte Tragfähigkeitsklassen für pragmatische Gewichte zwischen 100 kg und 60 t mit Maßen zwischen 1 m und 15 m.

Standardisierte Vakuumheber für horizontalen Transport

Das horizontale Handling von Blechen, Platten und Metallstücken ist eine der meisten Anwendungen. Hier überwiegt vor allem der Anteil an kleinen und mittelgroßen Blechen die auf Maschinen aufgelegt, an Maschinen gehalten oder irgendwie umgesetzt werden müssen. Üblicherweise geht es um Maße von 1000 bis 3000 mm und Dicken bis 70 mm. Diese Bleche und Metallplatten werden in nahezu jeder Metallverarbeitung verwendet und bilden damit eines der meistverwendeten halbfertigen Erzeugnisse. Das Umsetzen und Transportieren von Blechen ist damit eine der häufigsten Aufgaben in der Blechverarbeitung und der klassische Einsatzbereich für unseren AERO Standard Vakuumheber und den ADVANCE Vakuumheber. Die beiden Vakuumheber unterstützen dabei nicht nur Mitarbeiter beim Heben von Blechen, sondern steigern auch die Produktivität und die Skalierbarkeit von blechverarbeitenden Unternehmen. 

Durch einen Brücken- oder Schwenkarmkran, sowie über ein Schienensystem getragen wird der AERO oder der ADVANCE Vakuumheber zur verlängerten Hand von Mitarbeitern und greift Bleche sehr sensibel und materialschonend. Durch die Vakuumtechnik werden Metallplatten nicht durch Greifer oder Zangen angefasst, sondern nur sanft durch Saugplatten berührt. Nach dem Aufsetzen der Vakuumheber auf dem Transportgut, werden die Saugplatten evakuiert und das Transportgut "angesaugt" (Ps.: technisch gesehen erhöht sich der Außendruck und die Platten werden eigentlich an den Vakuumheber gerückt, siehe hierzu auch AERO wiki: Wie funktionieren Vakuumheber?). Anschließend kann das Plattenmaterial über einen Kettenzug an Kran oder Schiene angehoben werden. Dabei führt der Bediener die AERO und ADVANCE Vakuumheber an einem komfortablen Bediengriff zur gewünschten Position und steuert Ablegen und Lösen der Lasten sachgerecht nach EN13155.

AERO & ADVANCE - Unsere zweieiigen Zwillinge ;-)

Was auf den ersten Blick gleich erscheint, ist doch recht verschieden: So ist es wohl auch mit unserem AERO und dem ADVANCE Vakuumheber für das horizontale Plattenhandling. Sicher beiden ist gemein, das sie Metallplatten und Bleche waagerecht umsetzen können. Beide sind in den üblichen Tragfähigkeitsklassen zwischen 150 kg und 1200 kg anzutreffen und kommen unter umständen mit gleichartigen Saugplatten daher. Und da ist es sie schon, die Eingrenzung!

Denn die Unterschiede zwischen AERO und ADVANCE sind eben nicht nur beschränkt auf ein völlig anderes Design, sondern resultieren in ihrer gesamten Konstruktion aus durchaus sehr verschiedenen Nutzungsszenarien. Wo der AERO erfahrener ist, da ist der ADVANCE smarter. Insofern ergänzen sich die beiden Vakuumheber im breiten Spektrum an Anwendungen beim Umsetzen, Halten und Transportieren von Blechen und Platten. 


Suchen Sie nach einer Lösung, mit der Sie Bleche und Metallplatten einfach bewegen können? Dann ist der AERO Ihr ergonomisches Werkzeug für grobe Handlingprozesse und der ADVANCE Ihr Begleiter für hohe Produktivität auf stringenten Produktionslinien.

Gerne erstellen wir Ihnen ein detailliertes Angebot passend zu Ihrer Anwendungsumgebung und maßgeschneidert auf Ihren Bedarf.

Jetzt Vakuumheber für horizontalen Transport ansehen!


Der Erfahrene - unser AERO Standard Vakuumheber

Als das Standardprodukt für die Branche existiert der AERO bereits seit 1992 und ist damit der Erfahrungs-Star im Haus. In seiner heutigen Bauform ist der AERO Standard Vakuumheber vor allem für den strapazierten Werkstatteinsatz und auch mal das grobe Handling geeignet. Das Vakuumgerät besticht dabei durch Langlebigkeit und eine robuste Konstruktion. Dank der serienmäßigen Warneinrichtung mit Vakuummeter haben Bediener immer eine direkte Einschätzung über Funktionsfähigkeit und geeigneten Betriebszustand um Transportgüter sicher und einfach zu bewegen. Die optimierte Kranaufhängung, welche die voll verzinkte Haupttraverse und gleichzeitig Vakuumspeicher am Kettenzug austariert, trägt wechselseitig eine offen verbaute Vakuumpumpe und eine Steuereinheit Hauptschalter. Durch den Bediengriff an einem, optional abwinkelbaren oder tiefenverstellbaren, Halterunsgestänge kann der Anwender den Vakuumheber am Kran bewegen justieren. Mit bis zu 17 Varianten hebt der AERO Standard Vakuumheber Transportgüter mit Maßen von 3300 mm x 1300 mm und Gewichten zwischen 150 kg und 2200 kg. Dank optionaler Erweiterungsoptionen und Zubehörteile ist das Vakuumhebegerät nahezu beliebig auf unterschiedliche Bedürfnisse und Anwendungssituationen anpassbar. Einen Einsatz sowohl im Innen, als auch im überdachten Außenbereich steht mit den passenden Individualisierungen damit ebenso wenig im Weg, wie der Ausstattung mit speziellen Saugplattendichtungen für besondere Materialien oder richtigen Farbe für einen einheitlichen Look in der Produktion.

Jetzt AERO Standard Vakuumheber ansehen.

Smartes Blechhandling mit dem ADVANCE

In seinen Grundzügen gleicht der ADVANCE Vakuumheber seinem bestimmungsgleichung Zwilling. So hebt der ADVANCE  ebenso problemlos Bleche und Metallplatten mit Maßen zwischen 1300 mm x 3300 mm. In der Tragfähigkeit ist hier das Spektrum auf die Anwendungstypischen 150 kg bis 1200 kg aufgelegt. Die Haupttravese ist auch bei ADVANCE gleichzeitig der Vakuumspeicher und voll verzinkt. Die wesentlichen Vorzüge liegen viel mehr im weitergedachten Design des Vakuumhebers, der eine stringente Einbindung in Produktions- und Fertigungslinien ermöglicht. Neben der optimierten Gehäusegestaltung, die alle wichtigen mechanischen und elektronischen Komponenten zur Vakuumerzeugung und Steuerung beherbergt, sorgen technische Verbesserungen für Effizienz. So reduziert eine Abschaltautomatik für die Vakuumpumpen den Stromverbrauch und eine redundante Vakuumerzeugung steigert die Ausfallsicherheit. Der ADVANCE punktet zudem durch ein optimiertes Handling und erhöht damit die Produktivität von Fertigungslinien bereits beim Auflegen von Blechen auf die Maschine. Durch den Multifunktionsgriff mit Kransteuerung, entfällt das Umgreifen zur Kranbirne, da Vakuumheber und Kran mit beidem Händen am Griff über die Daumen bedient werden können. Gleiches gilt natürlich auch für die Steuerung des ADVANCE Vakuumheber selbst. Die Saugen-Lösen-Funktionen werden natürlich weiter nach Sicherheitsnorm zweihändig bedient. Mit dem Multifunktionsgriff passiert dies jedoch ohne die Hände vollständig vom Bediengriff lösen zu müssen. Bereits nach wenigen Arbeitsdurchgängen ist der Umgang mit der Steuerung über den Multifunktionsgriff erlernt und sorgt durch flüssigere Abläufe ohne jedes Umgreifen für sehr schnelle Taktzeiten. Werkzeuglos einstellbare Traversen, und Spiralschläuche und Kabel zwischen Vakuumheber und Kettenzug bzw. Vakuumspeicher und Sauggarnitur unterstützen den Performanceanspruch das kompakte und aufgeräumte Design. Die gesamte Ausrichtung des ADVANCE spiegelt sich letztlich auch in vorkonfigurierten Industry 4.0 Features wieder. Diese machen den Vakuumheber bereits jetzt startklar für zukünftige Einsatzzwecke in hochgradig automatisierten Fertigungslinien. Damit steht der ADVANCE Vakuumheber für den Anfang in der Wertschöpfung und stellt der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern ein ergonomisches Arbeitsmittel zur Seite.

Jetzt ADVANCE Vakuumheber ansehen.

LIVE auf der Blechexpo 2019

Entdecken Sie die Stärken des AERO und ADVANCE, testen Sie das Handling für den horizontalen Plattentransport und erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für Ihr Blechhandling auf der Blechexpo 2019. 

Wir präsentieren Ihnen zur Blechexpo 2019 in Stuttgart vom 5.11. - 8.11.19 in Halle 3 am Stand 3201 optimale Lösungen für Ihr Materialhandling in Ihrem Unternehmen. Neben dieser hoch effizienten Hanhabungstechnik sehen Sie zudem Schlauchheber mit VUSS für den schnellen Transport von kleinen Teilen, das Handling von Transportgütern ohne Strom und Vakuumlösungen für den automatisierten Transport verschiedener Werkstücke der Metall- und Blechverarbeitung. 

Sichern Sie sich gleich Ihren persönlichen Beratungstermin auf der Messe, um Ihre Projekte zu besprechen.

Jetzt Termin vereinbaren!