Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Events zum Jahresstart

Nach einem erfolgreichen Jahreswechsel starten wir direkt wieder durch und arbeiten für unsere Kunden an optimalen Lösungen für Ihre Handhabungsaufgaben. Unsere Systeme mit Vakuumtechnik sorgen dabei in unterschiedlicher Hinsicht für AHA-Erlebnisse. Sowohl auf der internationalen Fachmesse für Bedachung und Holzbau, als auch bei jungen Technikfans kommen unsere Systeme mit Vakuumtechnik an.

Beitrag von bauforum24 auf der DACH+HOLZ 2020

Bereits im Januar stand die erste Bewährungsprobe für unser Team auf der DACH+HOLZ 2020 an. Neben vielen Fachfragen und zahlreichen spannenden Gesprächen stellten wir vor allem unsere Kernkompetenzen in den Mittelpunkt unserer Präsentation. Auf der internationalen Fachmesse für den Hallenbau, Dach- und Wandinstallationen und Holzbau präsentierten sich zahlreiche Aussteller auch mit Vakuumhebegeräten für die Bausstelle. Unter allen teilnehmenden und namhaften Herstellern von Vakuumhebern für Bauprojekte konnten wir bei interessierten Zimmerleuten, Hallenbauern und Projektträgern besonders hohe Aufmerksamkeit mit unseren anwendungsspezifischen Geräten erzielen. Neben einer Neuheit im Kreis der Cladding-Familie, dem CLAD-BRO, für kleinere Flächen, geringere Transportgewichte, aber dafür deutlich gesteigerten Handlichkeit des Vakuumhebegerätes, präsentierten wir unsere langjährigen Baustellenbegleiter CLAD-BOY® und CLAD-MAN®. Besonders der CLAD-BOY® als Vertreter der Mitte und damit Baustellengerät Nummer 1 für Hallenbauer erzielte große Aufmerksamkeit. So gewann dieses Baustellengerät beim bauforum24.tv einen besonderen Platz und könnte wohl auch so manchem Kollegen unter den Dachdeckern und Hallenbauern ein nettes "Weihnachtsgeschenk" sein.

 

Zum Beitrag von bauforum24.tv haben wir hier auch einen eigenen Blogartikel mit dem gesamten Video zusammengestellt.

 

Besuch von Schülern am Zukunftstag

Wie in jedem Jahr hatten wir auch zu Beginn dieses Jahres Besuch von jungen Forschern und Technikbegeisterten. Beim Besuch der Schüler konnten diese nicht nur einen intensiven Einblick in die Entstehung von Vakuum nehmen, sondern auch lernen, wofür sich ein nahezu luftleerer Raum nutzen lässt. Vakuum, so lernten die Jugendlichen, bedeutet nämlich nicht gleich vollständige Inhaltsleere, sondern beschreibt vielmehr den Zustand nahezuher Leere und damit einhergehend das Wirken von Kräften auf diesen Raum. Damit wurde auch dem Letzten deutlich, dass bei der Funktion von Vakuumgeräten vor allem der äußere Druck und die Umweltbedingungen ihren entscheidenden Anteil tragen.

In diesem Sinne stellten unsere Kolleginnen und Kollegen auf der halbtägigen Veranstaltung den Schülern das Funktionsprinzip und den Wirkmechanismus von Vakuumerzeugern und Anlagen vor. Mit anschaulichen Präsentationen und Vorführungen zeigten vor allem unsere Auszubildenden, welches Wissen die Grundlage für unsere Handhabungstechnik bildet. Mit ausgeklügelten Systemen heben unsere Handhabungslösungen bis zu 60 t und ermöglichen so nicht nur unhandliche und unförmige Werkstücke, sondern gerade schwere Transportgüter, die mit reiner Muskelkraft, selbst von mehreren Personen nicht mehr oder unmöglich transportiert werden können. Durch anschauliche Versuche in unseren Präsentationsräumen und dem Showroom konnten die Schüler sowohl erfahren welche Berufsbilder bei der Entwicklung und Herstellung von Vakuumhebern und Handhabungslösungen nötig sind, als auch welche Aufgaben den Mitarbeitenden bei uns täglich gestellt sind. Gleichzeitig ergaben sich unzählige Möglichkeiten das frisch erlernte Wissen praktisch zu erproben und an unseren Geräten  auszuprobieren.

 

Schmotziger Dunstig zu Fasnet 2020

Narri, Narro - zu Fasnet geht's uns ebenso ;-). Uns so zogen auch in diesem Jahr wieder die Narren, Hexen, Urviecher und Rocker durch unsere Hallen, um uns mit Ihrem bunten Treiben und einigem Schabernack von der Arbeit abzuhalten. Eine inszwischen stetige und gern gesehene Tradition wie der Einzug der Narren in die Gesellschaft des Ortes wird aber auch bei uns mit großer Freude erwartet und begeistert durch unsere Mitarbeitenden aufgenommen. Dieser Tag bietet Anlass für ausgefallene Kleidungsstücke und Überschwang beim gemeinsamen Schmauß mit der Binsdorfer Guggenmusik und den verrückten Narren.

Ein heiteres Ereignis auf das wir uns in jedem Jahr neu freuen. In diesem Sinne als einen herzlichen Dank für die heitere Unterbrechung an den Binsdorfer Fanfarenzug, die Binsdorfer Narrenzunft und alle närrischen Kolleginnen und Kollegen.