News

Starke Montagehelfer

Zeiten in denen mit Muskelkraft Lasten gehoben werden sind vorbei

BM online

Die Zeiten, in denen in der Werkstatt oder auf der Baustelle noch mit reiner Muskelkraft schwere Lasten gehoben werden mussten, sind zum Glück vorbei. Im Markt sind heute viele nützliche Transport- und Montagehilfen verfügbar, die die Arbeit des Tischlers und Montagebetriebs erleichtern. Wir präsentieren Ihnen eine Vielfalt an Lösungen. Matthias FischerBei Fenstern wünschen die Kunden auf der einen Seite mehr Tageslicht in den Räumen. Dies geht nur mit größeren Elementen, die dadurch immer schwerer werden. Auf der anderen Seite werden höchste Anforderungen an den Wärme- und Schallschutz sowie die Einbruchsicherheit (RC 2 bzw. RC 3 oder mehr) gestellt. Dies ist sicher auch ein Grund, warum beim Isolierglas ein Trend von der Dreifach- hin zur mehr oder weniger gleich starken Vierfachverglasung erkennbar ist. Immer höhere Flügelgewichte von 150 kg und mehr stellen aber nicht nur Bandhersteller vor große Herausforderungen – auch beim Transport und der Montage der Fenster auf der Baustelle will sich niemand „einen Bruch heben“. Gleiches gilt für Türelemente, die ebenfalls immer schwerer werden. Interessant wird es, wenn die Elemente Übergröße haben und auf eine der oberen Etagen des Gebäudes transportiert werden müssen. Ohne professionelle Transportgeräte läuft dann gar nichts mehr.Der Gesetzgeber schreibt in der neuen Betriebssicherheitsverordnung vor, dass ein Arbeitgeber bei der Auswahl von Arbeitsmitteln und bei der Festlegung von Maßnahmen zur Verwendung von Arbeitsmitteln immer auch die ergonomischen Zusammenhänge zu berücksichtigen hat. Dabei ist die Verwendung der Arbeitsmittel so zu gestalten und zu organisieren, dass Belastungen und Fehlbeanspruchungen, die die Gesundheit und die Sicherheit gefährden können, vermieden oder, wenn dies nicht möglich ist, auf ein Mindestmaß reduziert werden. Solch eine Forderung stellt der Gesetzgeber nicht ohne Grund, denn ein Ziel ist natürlich, Beschäftigte möglichst bis zum regulären Renteneintrittsalter an ihrem Arbeitsplatz halten zu können.Produkte, die die Arbeit leichter machenDas Angebot an Transport- und Montagehilfen ist riesig. Vor allem beim Erwerb eines Großgeräts muss abgewogen werden, ob sich die Anschaffung langfristig rentiert. Wer nur gelegentlich Montagen von Großelementen abwickelt, fährt sicher besser und günstiger, sich die Geräte zu leihen. Meist sind die Produkte kurzfristig verfügbar und werden an jeden gewünschten Ort geliefert.Mobile Geräte haben den klaren Vorteil, dass sie praktisch überall hinkommen. Selbst unwegsames Gelände stellt kein Problem dar.

Für die Montage von Fenstern und Türen reichen manchmal auch kleinere Geräte, so wie der Clad-Lift. Der fahrbare Lifter ist für den Transport aller möglichen Hebegüter einsetzbar. Egal ob Fenster, Türen, Stahl- oder Granitplatten – durch eine Feinjustierung der Hydrauliksteuerung wird auch hier das millimetergenaue Bewegen der Lasten auf bis zu 2,8 m Höhe möglich. Der Teleskop-Ausleger kann die Last um 360° drehen sowie um 180° wenden. Die Batterien des Elektrolifters ermöglichen einen Baustelleneinsatz bis zu zehn Stunden. Durch das Zwei-Kreis-Vakuumsystem geschieht das Ansaugen und Ablösen der Lasten innerhalb weniger Sekunden. Der Clad-Lift kann für Lasten bis zu 1000 kg genutzt werden.

Produktseite: CLAD-LIFT

Kontakt


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Rufen Sie uns an!

+49 (0) 7428 - 94 514 -0

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Anfrage

Kontakt Pressestelle


AERO-LIFT Vakuumtechnik GmbH
- Pressestelle -
Turmstraße 1
72351 Geislingen
Telefon: +49 (0) 7428 - 94 514-0
Telefax: +49 (0) 7428 - 94 514-38
presse@aero-lift.de